26. April in Sievershausen: 
Das Antikriegshaus zeigt wieder Flagge(n)

Die Symbole der Friedensbewegung wehen wieder über Sievershausen. Zum 20. Mal wurden am Jahrestag 26. April die Fahnen aufgezogen. Am 26. April 1978 fielen junge Menschen, die sich u.a. in Sievershausen auf ihren Einsatz für Aktion Sühnezeichen Friedensdienste vorbereitet hatten, einem Bombenanschlag in Nablus zum Opfer; Am 26. April 1937 erprobte die deutsche 'Legion Condor' den Luftterror des 2. Weltkrieges gegen die Zivilbevölkerung über der baskischen Stadt Gernika; Am 26. April 1986 ereignete sich der GAU von Tschernobyl. Dort brennen jetzt die nach über 30 Jahren noch immer verstrahlten Wälder. Und hier das ganze in bewegten Bildern: