Der aktuelle Newsletter

Hier ist der Newsletter des Antikriegshauses für den Monat Oktober. Darin eine Einladung für unsere nächste Veranstaltung am 20. Oktober "Klassenfoto mit Massenmörder", in der Jürgen Gückel aus seinem neuen und bereits viel beachteten Buch liest. Außerdem ein Hinweis auf eine Veranstaltung unserer Stiftung FRIEDEN IST EIN MENSCHENRECHT am 1. November, dann begrüßt Hannelore Köhler Staatssekretärin Dr. Maria Flachsbarth und Lena Bassermann (INKOTA) zum Thema "Afrika-Politik im Wandel".

AGDF zieht eine positive Bilanz ihres Jubiläumsjahres

Sievershausen, 28. September 2019

Die Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF) hat auf ihrer Mitgliederversammlung in Lehrte-Sievershausen eine positive Bilanz ihres Jubiläumsjahres gezogen. Der Friedensverband war 1968, also vor 50 Jahren, gegründet worden. Seit September vergangenen Jahres hatte es aus diesem Anlass über das Jahr verteilt zahlreiche Veranstaltungen gegeben. „Ein solches Jubiläumsjahr bedeutete für unseren Verband eine große Anstrengung, aber es hat sich gelohnt“, betonte die AGDF-Vorsitzende Christine Busch auf der Mitgliederversammlung. So sei es gelungen, die öffentliche Wahrnehmung der AGDF und ihrer Themen wie Friedensdienst und Gewaltfreiheit zu fördern, aber auch die Zusammenarbeit und die Identifikation der Mitgliedsverbände innerhalb der AGDF zu verstärken, ist Christine Busch überzeugt. Mehr

Das BERLIN GUITAR ENSEMBLE -

Freitag, 23. August, 19 Uhr im Antikriegshaus

Das Internationale Workcamp 2019 ist zu Ende

Das diesjährige internationale Workcamp des Antikriegshauses in Zusammenarbeit mit ICJA e.V. ist am Sonntag zu Ende gegangen. Alle Teilnehmenden sind zurück in ihrer Heimat bzw. auf dem Weg dorthin. Was uns bleibt, ist ein Dankeschön an eine tolle Gruppe: Danke für die schöne Zeit, die wir miteinander hatten und für das wunderschöne Gartenschachspiel zum Thema Menschenrechte als Resultat dieser zwei Wochen im Sommer 2019.

Das Internationale Workcamp 2019 geht auf die Zielgerade

Das Workcamp biegt auf die Zielgerade. Nur noch zwei Tage, dann wollen die Teilnehmenden Sievershausen und umzu zum Abend der Begegnung am Freitag, 18:30 einladen und die Ergebnisse ihrer Arbeit präsentieren. Noch wird an vielen Stellen gezeichnet und gemalt, die Reparatur des Schachfeldes erfordert noch so manche Handgriffe, und nebenbei müssen auch noch ein paar Sturmschäden beseitigt werden, um voranzukommen. Alles in allem sind wir aber im Plan und freuen uns schon auf Freitagabend.

Unterkategorien