Ostermarsch 2020 online

Pressemitteilung des Bündnisses für die Ostermarsch-Aktion in Unterlüß, an der sich auch das Antikriegshaus beteiligen wollte ....

Die Form wandelt sich, der Protest bleibt: Gewaltfreie Osteraktion in Unterlüß findet online statt

Für Ostersamstag, den 11. April 2020, hatte ein breites Bündnis eine gewaltfreie Osteraktion in der Südheide geplant. Mit dieser Aktion sollte an die Befreiung des KZ Bergen-Belsen vor 75 Jahren erinnert werden sowie an den ersten Ostermarsch vor 60 Jahren nach Bergen-Hohne. Auch sollten die Zusammenhänge mit der Rüstungsproduktion bei Rheinmetall in Unterlüß seit 1899 deutlich werden. Da die Aktion durch die Corona-Pandemie nicht wie geplant stattfinden kann, haben die Organisator*innen sie zu einem Video umgestaltet, um den bedeutsamen Tagen und den aktuellen Themen auch ohne eine Zusammenkunft vor Ort eine Plattform zu bieten. Das Bündnis ruft alle Interessierten dazu auf, das Video zu teilen und sich außerdem an einer virtuellen Osteraktion zu beteiligen: „Hängt am 11. April Fahnen und Transparente zu den genannten Anliegen in die Fenster! Fotografiert sie und schickt sie an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! – wir werden sie veröffentlichen!“, so Joel Campe von den Initiator*innen.

Ostermarsch-Aufruf von Konstantin Wecker und "Ostermarsch aus deinem Wohnzimmer":

Weitere virtuelle Ostermarschaktionen hat das Netzwerk Friedenskooperative zusammengestellt