Anlässlich des Jahrestages der Bücherverbrennungen durch die nationalistische deutsche Hochschulelite im Jahr 1933 trugen Bengt Kiene und seine Mitstreiter im Antikriegshaus im Rahmen einer Veranstaltung des Nagelkreuzzentrums Sievershausen die Texte der Autoren vor, deren Werke aus diesem Anlass den Flammen zum Opfer fielen. "Nach dieser Veranstaltung finde ich, dass wir zur Zeit noch viel mehr darauf aufpassen müssen, was sich in unserer Gesellschaft abspielt", sagte eine sichtlich beeindruckte Besucherin.